Friedhofstraße 73, 4600 Wels, Austria
+43(0)6605201702
Mo+Di+Do: 18:00-21:50 Mi: 18:00-20:25

Pole Aerial Tanzstudio, Verena Politsch, Friedhofstraße 73, A-4600 Wels
e-mail: office@pole-aerial-tanzstudio.at; web: www.pole-aerial-tanzstudio.at; tel: +43 (0)660 5201701


1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Rechtsbeziehungen zu Vertragspartnern und Nutzern des Pole Aerial Tanzstudio. Von diesen AGB abweichende Vereinbarungen sind nur bei schriftlicher Bestätigung durch uns verbindlich. Mit der Nutzung der von uns angebotenen Leistungen und/oder seiner Bestellung/Anmeldung akzeptieren TeilnehmerInnen ausschließlich diese AGB. 


2. Vertragsabschluss, Anmeldung, Leistungsbeschreibung, Kurssystem

2.1. Wir bieten in unserem Pole Aerial Tanzstudio Poledance, Aerial Sportarten sowie Fitnessstunden entsprechend den detaillierten Leistungsbeschreibungen auf unserer Website www.pole-aerial-tanzstudio.at in Form von ABO-Verträgen, 10er Blöcken, Drop-In-Einzelstunden, freien Trainingseinheiten, Schnupperstunden und Workshops an. 

2.2. Der Vertragsabschluss und die Anmeldung zu unseren Poledance- und Aerial-Kursen, Workouts und Workshops von Pole Aerial Tanzstudio hat schriftlich (auch mittels E-Mail an office@pole-aerial-tanzstudio.at) zu erfolgen und berechtigt bei ABO-Verträgen nur den/die im Vertrag angeführte(n) TeilnehmerIn zum Besuch der Kurse. Die Anmeldung ist auch ohne unsere schriftliche Bestätigung für TeilnehmerInnen verbindlich. 

2.3. Die Teilnehmerzahl ist auf die angebotenen Plätze beschränkt; übersteigt die Anzahl der Anmeldungen, die angebotenen Plätze, erfolgt die Auswahl der TeilnehmerInnen anhand der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Maximalteilnehmeranzahl der einzelnen Kurse: Poledance 12 Personen; Let’s Dance (Choreographie) 6 Personen; More Flexible 12 Personen; Hooptastic (Aerial Hoop) 6 Personen; Agravic Silks (Aerial Silks) 6 Personen; Chill the Power 6 Personen; Try It Out (Schnupperstunde) 6 Personen; Workshop 6-12 Personen. Die Mindestteilnehmeranzahl pro Einheit beträgt 2 Personen; wenn dies nicht der Fall ist entfällt die Kurseinheit.

2.4. Bei Vertragsabschluss bzw. Anmeldung sind von TeilnehmerInnen Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und E-Mail Adresse anzugeben; bei minderjährigen TeilnehmerInnen ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

2.5. Der ABO-Vertrag bietet die Möglichkeit 3 Kurse pro Woche zu besuchen und kann auf 6 oder 12 Monate abgeschlossen werden; er endet automatisch nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit. Die Auswahl der Kurse obliegt den TeilnehmerInnen, wobei die Buchung eines bestimmten Kurses bis 15.00 Uhr am Tag dieses Kurses erfolgen kann. Das Sammeln bzw. Ansparen von nicht besuchten Kursen ist nicht möglich; die Nichtteilnahme oder nur teilweise Teilnahme an einem Kurs berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.


3. Gebühren, Zahlungsbedingungen

3.1. Es gelten unsere aktuellen Preise zum Zeitpunkt der Anmeldung; diese können unserer Website oder dem Vertragsanbot entnommen werden. Teilnahmegebühren sind vor Kursbeginn zur Zahlung auf unser Bankkonto fällig und bei kurzfristiger Buchung nachzuweisen. Teilnahmegebühren für Drop-In- und Schnupperstunden sowie Trainingseinheiten können auch in bar bei Kursbeginn bezahlt werden.

3.2. Bei ABO-Verträgen sind wir ermächtigt die Mitgliedsbeiträge im SEPA-Lastschriftverfahren monatlich im Vorhinein von dem uns bekannt gegebenen Bankkonto einzuziehen. TeilnehmerInnen haben eine entsprechende Ermächtigung zu erteilen. Bei Vertragsbeginn im laufenden Monat ist eine aliquoter Beitrag (Beitrag/30*restliche Laufzeit) fällig, welcher mit dem Beitrag des Folgemonats eingezogen wird. Sollte der Einzug eines Beitrages nicht möglich sein und ist der/die TeilnehmerIn mit mehr als einem Beitrag in Verzug, so ist dem/der TeilnehmerIn bis zur Zahlung sämtlicher fälliger Beiträge kein Kursbesuch mehr gestattet. Außerdem werden die Beiträge für den gesamten Kurs sofort zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug verrechnen wir pauschale Spesen von EUR 10,00 pro Mahnung, eine Pauschale von zumindest EUR 10,00 für Bankspesen durch Rücklastschriften, sowie sämtliche uns durch den Zahlungsverzug weiters auflaufende Kosten durch die Betreibung (Gerichtsgebühren, Inkassokosten, Rechtsanwaltskosten).

3.3. Unsere TeilnehmerInnen sind nur dann berechtigt, Zahlungen zurück zu behalten oder gegen unsere Forderungen mit Gegenforderungen aufzurechnen, wenn die Gegenforderung im rechtlichen Zusammenhang mit unserer Forderung steht und diese gerichtlich festgestellt oder von uns anerkannt wurde, oder wenn wir zahlungsunfähig sind. 


4. Widerrufsrecht

4.1. Ist der/die TeilnehmerIn Verbraucher, so hat er/sie das Recht, bei Fernabsatz- und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen iSd Bestimmungen des FAGG binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss mit uns ohne Angabe von Gründen einen mit uns geschlossenen Vertrag zu widerrufen.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss uns der/die TeilnehmerIn mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der/Die TeilnehmerIn kann dafür das Muster-Widerrufsformular am Ende dieser AGB verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

4.2. Ausschluss des Rücktrittsrechts. Das Recht, den Vertrag zu widerrufen besteht nicht bei Verträgen über Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch uns ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist (für eine bestimmte Zeit vereinbarte Kurse, Drop-In-Einzelstunden, Trainingseinheiten, Schnupperstunden, oder Workshops). Kein Rücktrittsrecht besteht außerdem bei Dienstleistungen, die auf Verlangen des Kunden während der Widerrufsfrist beginnen sollen, sobald diese vollständig erbracht wurden.

4.3. Folgen des Widerrufs. Wenn der/die TeilnehmerIn den Vertrag widerruft, haben wir dem/der TeilnehmerIn alle Zahlungen, die wir vom/von der TeilnehmerIn erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Rücktritt von diesem Vertrag bei uns eingegangen ist. 

Hat der Verbraucher verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat er uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Verbraucher uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Nach vollständiger Erbringung besteht kein Rücktrittsrecht.


5. Rücktritt, Abmeldung, Umbuchung, Krankheit, Unterbrechung

5.1. Der/Die TeilnehmerIn hat das Recht für eine(n) gebuchten Workshop, Drop-In-Einheit, Trainingseinheit, Schnupperstunde oder Kurs (ausgenommen ABO-Verträge), jederzeit vor Beginn eine(n) ErsatzteilnehmerIn zu benennen; eine derartige Umbuchung ist für den/die TeilnehmerIn kostenfrei. Vertragspartner und zahlungspflichtig bleibt aber der/die unsprüngliche TeilnehmerIn. Erscheint weder der/die TeilnehmerIn noch ein von diesem/r allenfalls benannte(r) ErsatzteilnehmerIn wird (dennoch) die volle Kursgebühr verrechnet. 

5.2. Bei einer Drop-In-Einheit, Trainingseinheit oder Schnupperstunde ist ein schriftlicher Rücktritt bis 3 Stunden vor Beginn des gebuchten Kurses kostenfrei möglich. Allenfalls bereits geleistete Zahlungen werden rückerstattet.

5.3. Kann der/die TeilnehmerIn aufgrund einer Verletzung oder Erkrankung einen 10er-Block endgültig nicht mehr restlich einlösen, wird in begründeten Fällen gegen Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attests über schriftliche Aufforderung (binnen 6 Monaten ab Erwerb des 10er-Blocks) der verbleibende Wert des 10er-Blocks aliquot rückerstattet.

5.4. Kann der/die TeilnehmerIn eines laufenden ABO-Vertrages aufgrund einer Verletzung oder Erkrankung oder Schwangerschaft angebotene Kurse über einen Zeitraum von zumindest 4 Wochen nicht besuchen, wird in begründeten Fällen gegen Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attests über schriftliche Aufforderung der ABO-Vertrag um den unterbrochenen Zeitraum (maximal 1 Jahr) entsprechend verlängert, oder bei zeitlich unbeschränkter Unmöglichkeit des weiteren Kursbesuches mit Wirksamkeit zum Endes des laufenden Monats aufgelöst. Einzelne krankheits- oder verletzungsbedingte Fehlzeiten im Rahmen eines ABO-Vertrages können in begründeten Fällen gegen Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attests nach Maßgabe gegebener Ersatztermine innerhalb eines Kalenderjahres und innerhalb des aktuellen Kurses kostenfrei nachgeholt werden; die Vergabe von Ersatzterminen ist abhängig von der Teilnehmerzahl in anderen Kursen und steht in unserem freien Ermessen.


6. Änderungen, Öffnungszeiten

6.1. Wir behalten uns das Recht vor, aus wichtigem Grund (z.B. nicht hinreichende Teilnehmerzahl) Kurse örtlich und/oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen. Im Falle einer Stornierung werden wir einen Ersatztermin anbieten oder die Kursgebühr rückerstatten. Abweichende Kurszeiten am selben Tag und/oder der Einsatz eines anderen Trainers berechtigen jedoch nicht zur Zahlungsminderung und/oder Stornierung. 

6.2. Das Studio ist nur an den dafür vorgesehenen Kursterminen geöffnet. An gesetzlichen Feiertagen und Sonntagen, sowie in der Zeit von 24.12. bis 6.1. ist das Studio geschlossen. Außerdem halten wir im Sommer das Studio für eine Woche geschlossen; den Zeitraum geben wir spätestens ein Monat vor Beginn bekannt.

6.3. Sollten wir das Studio und damit Kurse vorübergehend aufgrund durch uns nicht beeinflussbare Ursachen (technische Störungen, Verhalten Dritter, oder Einfluss höherer Gewalt) nicht anbieten können und damit ein ununterbrochener Studiobetrieb nicht möglich, so entstehen TeilnehmerInnen daraus keinerlei Ansprüche, insbesondere sind wir nicht zur Leistung verpflichtet. Wir werden uns jedoch bemühen, so rasch wie technisch und wirtschaftlich möglich derartige Störungen und Unterbrechungen zu beheben. 


7. Copyright und Urheberschutz

7.1. Bezeichnungen und Erläuterungen der Lehrinhalte und Choreographien, die wir zur Verfügung stellen, sowie überhaupt sämtliche im Rahmen eines Kurses bereitgestellten Unterlagen, dienen ausschließlich dem persönlichen Zweck der TeilnehmerInnen und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden; TeilnehmerInnen sind nicht zur weiteren (etwa gewerblichen) Nutzung berechtigt. Im Kurs erlernte Choreografien dürfen ohne unsere schriftliche Zustimmung weder entgeltlich noch unentgeltlich öffentlich aufgeführt oder Dritten beigebracht werden.

7.2. Video-, Bild- und Tonaufnahmen während eines Kurses, sowie deren Veröffentlichung, sind nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung gestattet.


8. Datenschutz

8.1. Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten die uns TeilnehmerInnen zur Verfügung stellen (Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Post-/E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung [Name der Bank, IBAN, BIC]) nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und erforderlichenfalls der von den TeilnehmerInnen erteilten Zustimmung.

8.2. Zweck der Verarbeitung ist die Geschäfts- und Zahlungsabwicklung, die Erbringung unserer Dienstleistungen, und die Informationserteilung über unsere Dienstleistungen und Angebote. Wir übermitteln Daten der TeilnehmerInnen nur an Dritte (zB Banken, IT-Dienstleister, IT-Support), soweit es für die Erfüllung dieser Aufgaben erforderlich ist. 

8.3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Erfüllung des uns erteilten Auftrages iSd Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Im Falle einer Kontaktaufnahme vor Auftragserteilung ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Anfrage übermittelt werden, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen diese Daten verarbeiten müssen (insbesondere steuerliche Vorgaben) ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

8.4. Der/Die TeilnehmerIn erteilt seine/ihre ausdrückliche Zustimmung von uns fallweise schriftlich oder elektronisch (SMS, E-Mail, Telefon, etc.) Informationsmaterial zu Werbezwecken zu erhalten. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. 

8.5. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn der jeweilige Kurs beendet ist und darüber hinaus die Aufbewahrung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen und zur Abwehr allfälliger Haftungsansprüche nicht erforderlich ist. Beendet ist ein Kurs erst dann, wenn auch die vereinbarte Kursgebühr vollständig berichtigt ist.

8.6. Von der Datenverarbeitung durch uns betroffene Personen haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Berichtigung, Datenübertragung (sofern damit nicht ein unverhältnismäßiger Aufwand verursacht wird), Widerspruch, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten. Betroffene haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen.

Das Verlangen auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung kann an Pole Aerial Tanzstudio, Verena Politsch, Friedhofstraße 73, A-4600 Wels, oder per E-Mail an office@pole-aerial-tanzstudio.at gerichtet werden.

8.7. Betroffene haben das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde im Falle dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt wurden. Zuständig ist in Österreich die Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, tel +43 1 52 152-0, dsb@dsb.gv.at


9. Gewährleistung und Schadenersatz

9.1. Die Teilnahme an Kursen und Workshops sowie überhaupt jede von uns angebotene Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko; wir haften nicht für Verletzungen oder Krankheiten infolge der Teilnahme. Der TeilnehmerInnen sind selbst für die Prüfung des Vorliegens der körperlichen und geistigen Voraussetzungen für die Teilnahme an unseren Kursen, Workshops und sonstigen Veranstaltungen verantwortlich. Diese sind verpflichtet, vor Beginn des jeweiligen Programms zur Abklärung einen Arzt zu konsultieren und gegebenenfalls die Teilnahme an Kursen und Workshops sowie jeglichen von uns angebotenen Veranstaltungen zu unterlassen.

9.2. Ein Erfolg wird nicht geschuldet; insbesondere haften wir nicht für einen konkreten Kurserfolg und die individuelle Verwertung der Kursinhalte. Der/Die TeilnehmerIn trägt selbst die Verantwortung und/oder haftet für die von ihm entstandenen Schäden am Studioeigentum, sowie für verursachte Schäden an anderen Personen. Bei Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

9.3. Im Übrigen leisten wir Gewähr nach Maßgabe des Gesetzes und – soweit kein Verbrauchergeschäft vorliegt – im Sinne der gegenständlichen Bestimmungen. Die Gewährleistungsfrist beträgt sechs Monate ab Leistungserbringung, wobei innerhalb dieser Frist die Ansprüche bei sonstigem Verlust gerichtlich geltend zu machen sind. Die Bestimmung des § 924 ABGB über die Vermutung der Mangelhaftigkeit ist ausgeschlossen. Sämtliche Gewährleistungsansprüche sind der Höhe mit dem von dem/der TeilnehmerIn geleisteten oder zu leistenden Entgelt beschränkt. Für Folgeschäden, die im Zusammenhang mit einem Gewährleistungsfall auftreten, kommen wir nicht auf.

9.4. Bei Verbrauchern gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

9.5. Schadenersatzansprüche können gegen uns nur geltend gemacht werden, wenn wir grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zu verantworten haben. Dieser Haftungsausschluss gilt bei Verbrauchergeschäften nicht für Personenschäden. Soweit kein Verbrauchergeschäft vorliegt, hat der Geschädigte zu beweisen, dass uns grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last fällt. Schadenersatzansprüche umfassen in jedem Fall nur die reine Schadensbehebung, nicht aber auch Folgeschäden, entgangenen Gewinn und dergleichen. Sie verjähren – sofern nicht früher eine Verjährung eintritt – binnen 6 Monaten ab Kenntnis des Schadens, spätestens 2 Jahre nach erfolgter Lieferung.


10. Gerichtsstand, Erfüllungsort

10.1. Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar zwischen uns und den TeilnehmerInnen ergebenden Rechtsstreitigkeiten ist ausschließlich das sachlich zuständige Gericht in A-4600 Wels; für Verbraucher gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Erfüllungsort ist unser Unternehmenssitz in A-4600 Wels. Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen sowie des UN-Kaufrechts Anwendung.

10.2. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden, so tritt an Stelle der unwirksam gewordenen Bestimmung eine in ihren wirtschaftlichen Auswirkungen am nächsten kommende, rechtsgültige Bestimmung. Die Unwirksamkeit oder Unvollständigkeit einer Bestimmung lässt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen und des Vertrages unberührt. 

Stand: 03.05.2019

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an:

Pole Aerial Tanzstudio
Verena Politsch
Friedhofstraße 73,
A-4600 Wels

oder mittels E-Mail, an: office@pole-aerial-tanzstudio.at

Widerrufsformular

Hiermit widerrufe(n) ich / wir (*) den von mir / uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) 

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

bestellt am (*) / erhalten am (*) 

………………………………………………………

Meine Daten (Name und Anschrift des Verbrauchers) 

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

……………………………………………………..

Datum

……………………………………………………..

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) 

(*) Unzutreffendes bitte streichen